Link verschicken   Drucken
 

25. Kreisfeuerwehrverbandsversammlung der Feuerwehren im Landkreis Augsburg

27.03.2019

Zur Jubiläumsversammlung lud Kreisbrandrat Alfred Zinsmeister, gleichzeitig Vorstandsvorsitzender des Kreisfeuerwehrverbands, alle Kommandanten, die Vereinsvorsitzenden und Gäste in die Rothtalhalle nach Horgau.

Neben Landrat Martin Sailer waren Vertreter von Behörden und Führungskräfte der weiteren Blaulichtorganisationen wie BRK und die Leiter der Polizeiinspektionen zu Gast. Erster Bürgermeister Thomas Hafner dankte in seinem Grußwort den Feuerwehren für ihren ehrenamtlichen Einsatz und die Unterstützung. Er regte an, dass alte Werte, wie die Kameradschaft, erhalten werden sollten. Landrat Martin Sailer würdigte das Engagement des Kreisfeuerwehrverbands, der 25 Jahre alt wird. Er teilte mit, dass er bei Firmenbesuchen regelmäßig das Thema Feuerwehr thematisiert und bedauert, dass „der Gesellschaft die Empathie verloren geht“. Um das ehrenamtliche Engagement der Freiwilligen Feuerwehren bei 25, 40 und 50-jähriger Dienstzeit besser zu würdigen, kündigte Sailer an, die Ehrungen des Freistaates Bayern künftig persönlich im Landratsamt zu überreichen,

Bevor Zinsmeister seine Berichte als Vorsitzender und Kreisbrandrat vortrug, begann er zunächst mit einem Rückblick auf den Beginn und die Erfolge in 25 Jahre Kreisfeuerwehrverband. Verbandshöhepunkt im letzten Jahr war der Ehrenabend für die verdienten Kameraden aus den Landkreisfeuerwehren. Zum Jahresende wurde in der 24. Jahreszeitschrift wieder ausführlich über die vielfältigen Themen berichtet. Im laufenden Jahr stehen zwei Höhepunkte an: Mitte Juli findet das Jugendzeltlager statt, bei dem die Feuerwehranwärter des Landkreises ihr Können in Theorie und Praxis unter Beweise stellen können. Einen bisher einmaligen Aktionstag für ganz Schwaben unter dem Motto „Reinschauen bei Deiner Feuerwehr“ organisiert der Bezirksfeuerwehrverband zur Stärkung der Ortsfeuerwehren. Alle Feuerwehren wurden gebeten, am Sonntag, 22. September ihre Tore zu öffnen und für interessierte Bürger da zu sein, sie zu informieren und möglichst zur Teilnahme am aktiven Feuerwehrdienst zu begeistern.

Zinsmeister lobte die von den Gemeinden durchgeführten Beschaffungen für die Wehren. Es wurde sehr gut in Fahrzeuge, Ausrüstung und Schutzkleidung investiert. Zinsmeister führte die durch die Kreisbrandinspektion angebotenen Ausbildungen sowie derzeitig laufenden Projekte an. Er berichtete über Hintergründe und Neuerungen zum derzeit laufenden Digitalfunkupdate sowie über den Stand der digitalen Alarmierung in Bayern. Nach dem Bericht des Schatzmeisters über die Finanzlage wurde der Vorsitzende der Deubacher Wehr, Georg Kraus, zum Vertreter der Vereine für den Inspektionsbereich Mitte in den Kreisfeuerwehrverbandsausschuss gewählt.

 

Feuerwehrjahr in Zahlen (Stand 31.12.2018):

Aktiv Dienstleistende 6.590 (+ 157 zum Vorjahr)

Frauenanteil 584 (+ 20)

Jugendfeuerwehr 917 (+ 20)

Mädchenanteil 255 (- 4)

Kinderfeuerwehr 117 (+39)

Einsätze in 2018: 3.849 (+ 521 zum Vorjahr)

1026 Brände (+108)

2360 Technische Hilfeleistungen (+125)

82 Einsätze mit ABC-Gefahrstoffen (+69)

155 Sicherheitswachen (+109)

226 Sonstige Einsätze (+110)

Ehrungen für langjährigen aktiven Feuerwehrdienst

133 Ehrenkreuz in Silber (25 Jahre)

86 Ehrenkreuz in Gold (40 Jahre)

 

Foto: Teilnehmer an der 25. KFV-Versammlung